Ein Erwerb, um das angebotene Produktportfolio von Cartamundi für die Kunden zu erweitern.

Turnhout, 3. Juni 2019 – Die belgische Privatunternehmensgruppe Cartamundi hat einen Vertrag zum Kauf der United States Playing Card Company (USPC) von ihrer Muttergesellschaft Newell Brands unterzeichnet. Der Fokus des renommierten Spielkartenherstellers liegt auf Nordamerika und Spanien. Durch diese Akquisition investiert Cartamundi weiterhin in den globalen Unterhaltungsmarkt.

Die United States Playing Card Company, Inhaber der bekannten Marken wie Bicycle®, Bee®, Hoyle® und Fournier®, ist der weltweite Standard in der Welt der Spielkarten. Das Unternehmen beschäftigt über 350 Mitarbeiter und verfügt über Produktionsstätten in den USA in Erlanger (Kentucky) und in der spanischen Stadt Vitoria (Álava). Im Jahr 2018 erzielte USPC einen Nettoumsatz von rund 112 Millionen US-Dollar.

 

“Wir freuen uns über diese Möglichkeit und ebenfalls darauf, die United States Playing Card Company in der Cartamundi-Gruppe begrüßen zu dürfen. USPC ist ein weltweit anerkanntes Unternehmen und hat wie wir eine Leidenschaft für seine Produkte und Verbraucher. Die Bereiche, in denen USPC tätig ist, ergänzen sich perfekt mit denen von Cartamundi. Diese Investition wird Cartamundis Vorsatz, die Magie des zusammen Spielens mit Verbrauchern auf der ganzen Welt zu teilen, weiter verwirklichen. ”

– Stefaan Merckx, CEO von Cartamundi

 

„Wir sind erfreut über die Aussicht, mit Cartamundi zusammenzuarbeiten und die reiche Geschichte und Leidenschaft des Kartenherstellens beider Unternehmen wirksam einzusetzen, sowie unsere ergänzende globale Präsenz zu nutzen. Wir freuen uns darauf, weiterhin an dem gemeinsamen Ziel zu arbeiten, die Verbraucher auf der ganzen Welt zu begeistern. “

-Michael Slaughter, CEO von USPC

Lokales Engagement

Cartamundi will seine geografische Reichweite durch neue Länder und neue Kanäle erweitern. Diese geplante Akquisition ist ein logischer Schritt nach vorne, da USPC ein starker Akteur in den wachsenden Segmenten Cardistry, Casino und Spezialspielkarten ist. Das zusammengeschlossene Unternehmen wird 2.500 Mitarbeiter beschäftigen und 13 hochmoderne Produktionsstätten auf vier Kontinenten betreiben. Als solches hat Cartamundi ein starkes lokales Engagement. Engagement für seine Kunden, aber auch für die lokale Wirtschaft und die Umwelt.

„Verbraucher aus verschiedenen Regionen haben unterschiedliche Bedürfnisse. Sie können sich am besten auf das Wissen und die Erfahrung unserer lokalen Teams verlassen. “
– Stefaan Merckx, CEO von Cartamundi

Der Abschluss der Transaktion wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2019 erfolgen, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich behördlicher Genehmigungen.

Alta Capital Partners fungierte als Finanzberater und Hughes Hubbard & Reed LLP als Rechtsberater von Cartamundi bei der Transaktion.

Downloads

  • Pressefotos
    Download this file

    ZIP

Veröffentlicht auf

Diese Ausgabe mit anderen teilen