Cartamundi, belgische Muttergesellschaft der Spielkartenfabrik Altenburg GmbH, freut sich, dass mit Herrn Stefaan Merckx ein Vertrag unterzeichnet wurde, in dem er zum neuen Geschäftsführer von Cartamundi ernannt wird.

Stefaan Merckx ist 43 Jahre alt und hat einen Master in Architectural Engineering (Katholische Universität Leuven, Belgien) sowie einen Master of Business Administration (Cranfield School of Management, GB). Den Großteil seiner bisherigen Karriere hat er bei Vandemoortele verbracht, wo er derzeit die Abteilung Bäckereierzeugnisse (4.200 Angestellte, ca. 900 Mio. € Umsatz, 25 Betriebe in über 20 verschiedenen Ländern), die größte Abteilung der Firma Vandemoortele, leitet (Gesamtumsatz ca. 1,4 Milliarden €).

Davor hat er 6 Jahre lang bei Ernst & Young hauptsächlich Kunden in der Telekommunikations- und Versicherungsbranche betreut. Stefaan Merckx greift auf eine langjährige internationale Erfahrung in Europa, den USA und Asien zurück und weist in den Bereichen Strategie und Geschäftsentwicklung eine solide Erfolgsbilanz auf. Er mag den Kontakt zum Markt, fühlt sich aber auch in der Produktion und der Wertschöpfungskette in seinem Element, wo er mehrere Betriebe in multikulturellen Umgebungen und in verschiedenen Ländern erfolgreich integriert hat.

Stefaan Merckx: „Ich freue mich sehr darauf, einem talentierten Team beizutreten, das dank einer im Laufe der Jahre entwickelten Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit die Fähigkeit zur Innovation und auch zum Wachstum mit dem Kunden bewiesen hat. “

Stefaan Merckx ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in der Nähe von Brüssel. Er wird offiziell spätestens am 5. November 2018 in den Konzern eintreten, in den Monaten davor aber bereits einige Tage zur Verfügung stehen, um den Betrieb kennenzulernen und an wichtigen Meetings und Besuchen teilzunehmen.

Downloads

  • ASSAltenburger_Presseinformation_NeuerCEOCartamundi
    Download this file

    PDF

Veröffentlicht auf

Diese Ausgabe mit anderen teilen