Kinderleicht Blog

Visit www.spielkarten.com Logo

Details

Einblick in die Produktion von ASS Altenburger

 

Die SPIEL rückt immer näher, die Spannung steigt und wir möchten euch an allem teilhaben lassen. Deshalb führe ich euch heute durch unsere Produktionshallen. Ganz exklusiv versteht sich. 🙂

Spielkarten sind Teamplayer

Spielkarten waren von Anbeginn das Kerngeschäft von ASS Altenburger. Man kann schon fast sagen, sie zu produzieren liegt uns im Blut. Und wir lieben sie in allen Ausführungen! Egal, ob als klassisches deutsches Blatt, Quartett oder Sammelkarten: Wir bekommen nicht genug von ihnen.

Aus unserer Erfahrung können wir euch sagen, dass Karten wahre Teamplayer sind. Aus diesem Grund werden sie auf einem Druckbogen immer als komplettes Kartendeck angelegt. Von unserer Grafik-Abteilung gelangt der Druckbogen zunächst auf den Bildschirm unseres Druckmeisters. Er richtet die Maschine ein, prüft Farbe und Qualität und wenn alles zu seiner Zufriedenheit ist drückt er den Startknopf. Bis zu 14 000 Bögen rauschen dann in einer Stunde durch den Offset-Druck.

Frisch aus dem Druck werden die Bögen im nächsten Produktionsschritt zugeschnitten und die Ecken nach Bedarf abgerundet.
Manche Kartendecks werden sofort verpackt. Sind sie Bestandteil eines größeren Spieles entfällt dieser Schritt und sie gelangen direkt in unsere Verpackungshalle.

Alles muss stimmen: Unsere Druckmeister haben die Qualität unserer Karten immer im Blick.

 

             

 


Nach dem Zuschnitt sind die Karten bereit verpackt zu werden.

Zu Spitzenzeiten wie dieser produzieren wir täglich mehr als 80 000 Spielkartendecks, gut 20 000 mehr als sonst. Die meisten sind Bestandteil unserer Spiele für die SPIEL in Essen.
Über 50 % unserer täglichen Spieleproduktion werden im Moment für dieses Großevent produziert. Da muss nicht nur die Produktion reibungslos ablaufen, sondern auch die Logistik. In den Regalen unseres Lagers warten die Rohmaterialien darauf, in Spieleschönheiten verwandelt zu werden. Die Materialien für das tagesaktuelle Spiel lagern in den vorderen Regalreihen, um die Transportwege so kurz wie möglich zu halten. Sind diese aufgebraucht, rücken die Materialien für das Spiel am nächsten Tag weiter.

Unzählige Kartons und jede Menge Gewusel in der Produktion: Unsere Mitarbeiter geben alles, damit die Spiele-Neuheiten pünktlich zur SPIEL fertig werden.

Besonders spannend ist es für mich unsere Spiele-Neuheiten über die Bänder rollen zu sehen. Da wird die Vorfreude auf die SPIEL nur noch größer! Wie toll es wird, wenn ihr sie in den Händen halten und ausprobieren könnt. 🙂 Aber wir können noch so viel produzieren: Ohne unser Marketing wüsste niemand, dass diese überhaupt erscheinen. Was es für eine gute Marketingstrategie braucht und welche Besonderheiten euch auf der SPIEL erwarten erzählt euch in unserem nächsten Beitrag Katrin Schlegel.

Ich tauche erstmal wieder in die Vorbereitungen zum Event des Jahres ab. 🙂

 

Bis bald,
Eure FelicitASS