Kinderleicht Blog

Visit www.spielkarten.com Logo

Details

Hallo, meine Lieben.

 

Nicht nur bei mir auf Arbeit, auch von vielen verspielten Eltern und Brettspiel-Fans wurde die jährliche Auszeichnung zum „Spiel des Jahres“ sehnsüchtig erwartet. Und heute Vormittag war es dann endlich soweit!

Der Kritikerpreis „Spiel des Jahres“ wird seit fast 40 Jahren, seit 1979, vom gleichnamigen Verein vergeben und gilt als die weltweit bedeutendste Spieleauszeichnung. Auch wir haben ein „Spiel des Jahres“ im Programm. Der Sieger 2009 hieß „DOMINION®“ – die Mutter aller Deckbauspiele kann inzwischen mit sechs Erweiterungen auftrumpfen! Ein wirklich abwechslungsreiches Strategiespiel mit fesselnden Abenteuern, was inzwischen zu meinen „All-time favorites“ zählt.

 

Dieses Jahr wurden „Kingdomino“, „Magic Maze“ und „Wettlauf nach El Dorado“ nominiert. Alle Spiele haben einen ganz unterschiedlichen strategischen Ansatz: vom Deckbau-Spiel bis zum kooperativen Strategiespiel.

Nominierten zum

Nominierten zum "Spiel des Jahres 2017"

Jetzt seid ihr sicher schon gespannt, wer dieses Jahr prämiert wurde … Spiel des Jahres ist: „Kingdomino“! Die Jury begründet ihre Entscheidung damit, dass „Kingdomino“ das altehrwürdige Dominoprinzip auf eine neue Ebene hebt – ohne dabei die schlichte Eleganz des Vorbilds zu verlieren. Im Gegenteil:  Das Planen der weitläufigen Ländereien rund um die Burg und der kluge Mechanismus bei der Plättchenauswahl sind stimmig miteinander verzahnt und meisterlich auf das Wesentliche reduziert. Die starke Zwei-Personen-Variante mit XXL-Königreichen rundet das flotte und schnell zu erlernende Spielerlebnis ab.

 

Seit 2011 gibt es neben dem „Spiel des Jahres“ und dem „Kinderspiel des Jahres“ – das dieses Jahr übrigens passend für den Sommer „Icecool“ heißt – einen dritten Spieleoreis: das „Kennerspiel des Jahres“, was vor allem komplexere Spiele auszeichnet. Gemeinsam mit Lookout wurde ASS Altenburger 2016 – für alle ganz überraschend – für sein Strategiespiel „Isle of Skye“ mit diesem Preis ausgezeichnet.

Auch wenn wir oder unsere Vertriebspartner in diesem Jahr nicht nominiert waren, verfolgen wir die Verleihungen immer mit höchster Spannung! Denn die Spielkartenfabrik vertreibt nicht nur Spiele, sondern produziert auch Spiele oder Spiel-Bestandteile (Kartons, Karten, Spielerklärungen) für andere Verlage. So gehen bei uns beispielsweise auch „Carcassonne“, Spiel des Jahres 2001, „Concordia“, Kennerspiel des Jahres 2015 in den Niederlanden, oder Agricola“, ausgezeichnet mit Sonderpreis „Komplexes Spiel“ 2008, vom Band.

 

Und was ist Euer Lieblings-Spiel?

Kinderleichte Grüße,
Eure FelicitASS