Kinderleicht Blog

Visit www.spielkarten.com Logo

Details

Hallo, liebe Spiele-Freunde,

seid Ihr mit Euren Kids gut in die Sommerferien gestartet? BASSti und JASSmin können es jedes Mal kaum erwarten, den Schulranzen für einige Zeit in die hinterste Ecke des Kinderzimmers zu stellen und „5 gerade sein zu lassen“. 😛 Unser Familienurlaub geht in diesem Jahr nach Italien. Doch bis auch LASSe und ich uns in den Urlaub verabschieden, dauert es noch ein paar Tage. Wie gut, dass es tolle Einrichtungen gibt, für die es eine Herzensangelegenheit ist, sich um die Betreuung von Kindern und Jugendlichen in ihrer Freizeit zu kümmern. Ähnlich wie das Spielecafé der Generationen (der Kinderleicht Blog berichtete darüber), arbeiten auch Kreisjugendringe mit großem Einsatz und tragen mit ihrem Engagement zur pädagogisch wertvollen Entwicklung der Gesellschaft bei.

Wenn ihr mich fragt: Eine großartige Sache! 🙂

Deutschlandweit sind tagtäglich so viele und meist sogar ehrenamtliche Mitarbeiter tätig, die dafür sorgen, Kindern und Jugendlichen in ihrer Freizeit einen Ort zum Spielen, Lernen oder einfach zum gemeinsamen Chillen zu bieten. 😉

Einer der zahlreichen Organisationen, Vereine und Kreisjugendringe ist der in Deggendorf, einem Ort in Niederbayern. Mit seinen vielseitigen Angeboten für junge Leute begeistert er seit Jahrzehnten generationsübergreifend. Denn: Nicht nur Kinder und Teenies nehmen das bunte Programm mit großer Freude an, sondern auch Eltern und Großeltern sind aktiv bei den Veranstaltungen dabei.

Auch wir von ASS Altenburger duften auf der diesjährigen Spielwarenmesse in Nürnberg bereits Bekanntschaft mit Verantwortlichen der vorbildlichen Organisation machen und sind begeistert von der Arbeitsweise aller Beteiligten. Dabei entstand ein großartiger Austausch zu weiteren Projekten und Ideen, den wir zukünftig gemeinsam weiterverfolgen möchten. Ganz besonders beeindruckt uns als Hersteller von Spielkarten und Gesellschaftsspielen jeder Art die fantastische Integration von Spielen in den Alltag ihrer Kinder- und Jugendarbeit. So schaffen sie es, Spiel und Spaß mit pädagogischen Werten zu verknüpfen – fernab vom Schulgebäude oder dem Schreibtisch zu Hause. Dass wir sie dabei auch mit unseren Spielen unterstützen, ist für uns selbstverständlich. 🙂

      

In diesem Jahr feiert der Kreisjugendring Deggendorf bereits seinen 70. Geburtstag. Kein bisschen in die Jahre gekommen, sondern eher sogar jugendlicher und dynamisch-frischer als zu Beginn seiner Arbeit gilt er heute umso mehr als gefragter Partner und beliebte Anlaufstelle der regionalen Jugend. Auch der Landkreis schätzt das Konzept sehr und unterstützt mit finanziellen Mitteln die zusätzlichen Beschäftigungs- und Freizeitmöglichkeiten. Diese machen den Kreisjugendring zu einem attraktiven Treffpunkt und mit dem geplanten „Haus der Jugend“ sogar zu einem beliebten Veranstaltungsort z. B. für Kinder- und Teenie-Tagungen sowie als Austragungsort für die Spieletage Deggendorf und Plattling.

Und aufgepasst, liebe Spiele-Fans: Die Kreisjugendringe sind auch häufig on Tour, könnte man sagen. Mit Spielmobilen, Maskottchen, und großem Spiele-Spaß im Gepäck ist es möglich, verschiedene Orte im Landkreis zu besuchen, viele Herzen zu erfreuen und mit einem strahlenden Lächeln versorgen zu können.

Es ist einfach toll zu sehen, wie das motivierte Team mit Hilfe von Kommunikation und auch dem vielseitigen Einsatz verschiedener Spiele Kinder und Jugendliche an einem Ort zusammenbringt. Dabei schaffen sie es, Kinder, Jugendliche und auch Eltern unabhängig von Alter, Geschlecht und sozialer Herkunft, jedoch über gemeinsame Interessen in ihre Projekte zu integrieren.

Wusstet Ihr schon, dass Ihr selbst in einem Kreisjugendring zum Jugendleiter werden könnt? Von der Grundausbildung über die Weiterbildung bis hin zur Spezial-Ausbildung werden in coolen Workshops wichtige Bausteine für die Zusammenarbeit mit und für Kinder und Jugendliche vermittelt. Ich habe JASSmin, unserer Großen, davon erzählt und offensichtlich direkt ihr Interesse geweckt. Ihre Vorliebe für soziales Engagement war mir bekannt. Dass sie sich nun auch für einen Jugendleiter-Kurs in einer Jugendeinrichtung in unserer Nähe anmelden möchte, freut mich natürlich riesig. 🙂

   

Und wie sieht es mit Euch aus? Habt Ihr auch Lust bekommen, den einen oder anderen Ferientag in einer Einrichtung zu verbringen, bei der nicht das Smartphone das wichtigste Kommunikationsmittel ist, sondern gemeinsame Interessen und Spiele? 😉

Vielleicht sehen wir uns ja – auf geht’s!

Eure, FelicitASS

 

P. S. Wir halten Euch up to date und informieren regelmäßig über spannende Projekte rund um Spiele, Spaß und gesellschaftliches Miteinander. Wo? Natürlich auf unserem Blog sowie auf unserer Facebook-Seite. Einfach hier klicken und dem