Nachhaltigkeit

Spielfreude ist grün

Umweltschonend zu handeln, ist ein wichtiger Teil unseres Selbstverständnisses. Wer seine Produkte in alle Welt liefert, hat eine besondere Verantwortung für eben diese Welt.

Deshalb legen wir Wert auf hohe Qualität und umweltschonende Produktion.

Wenn Nachhaltigkeit, dann viiiel Nachhaltigkeit.

Wenn es um Nachhaltigkeit geht, sind wir kompromisslos, engagiert, innovativ und konsequent. Wir kennen unsere Verantwortung, haben hohe Ansprüche an uns selbst und deshalb ein klares Konzept formuliert. Nicht zwei, drei fadenscheinige Tricks, sondern viele konkrete Maßnahmen für unsere tägliche Arbeit. Wirklich viele. Daran wollen wir uns messen lassen.

Wir statten unsere Produkte mit Entsorgungshinweisen aus, um eine fachgerechte Entsorgung zu unterstützen.

Bei der Verpackungsgestaltung haben wir für euch Hinweise aufgebracht, die euch dabei helfen unsere Materialien richtig zu entsorgen. Die Symbole zeigen euch, welche Materialien in den Papier-, Plastik-, oder Hausmüll gehören.

Wir haben ein Umweltteam ins Leben gerufen, das ein nachhaltiges Umweltmanagement gewährleistet.

Unser Umweltteam wurde gegründet um uns als Unternehmen darauf aufmerksam zu machen, wo wir anders und besser mit unserer Umwelt umgehen können. Im Laufe des Jahres werden gesetzte Ziele umgesetzt und neue aufgestellt – so möchten wir uns als Unternehmen ständig verbessern.

Wir arbeiten bevorzugt mit lokalen und europäischen Lieferanten zusammen.

Unsere Lieferanten werden von unserem Einkaufsteam sorgfältig ausgesucht. Durch die kürzeren Transportwege und eine möglichst umweltfreundliche Produktion wird so weniger CO2 ausgestoßen.

Wir sind stolz auf erste komplett papierlos arbeitende Abteilungen in unserem Unternehmen.

Abteilungen wie zum Beispiel unser Einkauf arbeiten ausschließlich digital. Benötigte Dokumente werden digital erstellt, bearbeitet und unterschrieben – so muss weniger gedruckt werden.

Wir sortieren unseren Müll und lassen ihn fachgerecht entsorgen. Recyclebare Bestandteile werden einer Wiederverwertung zugeführt.

In unserem Unternehmen nutzen wir unterschiedliche Container um die fachgerechte Entsorgung unseres Abfalls zu gewährleisten. Schon während des Produktionsprozesses wird darauf geachtet, entstehenden Abfall zu trennen.

Wir schulen unsere Key Account Manager, ihre Kundentermine möglichst effizient und umweltschonend in Touren zu planen.

Wir stärken das Bewusstsein unserer Mitarbeiter*innen im Außendienst für die Umwelt. Kundentermine sollen daher so geplant werden, dass Kunden in der Nähe zeitgleich angefahren werden oder ein Rundkurs entsteht statt quer durch Deutschland zu fahren.

Andere hören hier vielleicht schon auf. Wir kommen gerade erst in Fahrt.

Wir nutzen die Ladeflächen der Transportfahrzeuge optimal aus, um weniger CO2-Emission zu erzeugen.

Unsere Logistikabteilung arbeitet mit einem Planungstool, das die Ladefläche der Transportfahrzeuge optimal berechnen und ausnutzen kann. Dadurch können Fahrten mit halbleeren Transportern oder LKWs vermieden werden.

Wir nutzen überwiegend elektrische Gabelstapler und reduzieren damit den Gesamtschadstoffausstoß.

Bei der Neuanschaffung unserer Transportfahrzeuge für die Produktion wurde und wird darauf geachtet, dass elektrisch betriebene Fahrzeuge genutzt werden.

Wir arbeiten mit sogenannten „prozessfreien“ Druckplatten. Diese benötigen keine Chemikalien zur Entwicklung.

Die bei uns verwendeten Druckplatten kommen ganz ohne Chemie aus – so entsteht ein schöner und zugleich umweltfreundlicher Druck.

Wir arbeiten kontinuierlich daran unsere Druckbögen optimal auszunutzen und vermeiden so unnötigen Abfall.

Unsere Planungsabteilung und die technische Produktentwicklung arbeiten täglich daran, die Bögen bis auf den letzten Millimeter auszunutzen um Verschnitt und ungenutztes Material zu minimieren. Durch langjährige Erfahrung und das nötige Know-How platzieren wir zum Beispiel so viele Karten wie möglich auf einem Bogen.

Wir verwenden die Druckbögen, die zur Einrichtung der Maschinen genutzt werden, mehrmals und sortieren sie für eine ordnungsgemäße Entsorgung.

Bei der Einrichtung der Druckmaschine muss darauf geachtet werden, dass das Bild passend auf den Bogen gedruckt wird. Hierbei nutzen wir Druckbögen beidseitig, also doppelt, um weniger Sonderabfall zu verursachen.

Wir nutzen für den innerbetrieblichen Transport unserer Komponenten Spanngurte, um Stretchfolie einzusparen. Hierdurch wurde der Verbrauch im Jahr 2020 um ca. 20% reduziert.

Unser Umweltteam hat für den innerbetrieblichen Transport Alternativen aufgezeigt, um Plastikfolie einzusparen. So werden zum Beispiel Spanngurte verwendet oder Komponenten in Kartons verstaut, die immer wieder verwendet werden können.

Wir haben gesagt, dass es viel ist! Aber es geht immerhin um Umweltschutz. Da sind wir nicht knauserig.

Wir nutzen in unserer Produktion wiederverwertbare Putzlappen und lassen sie nach Gebrauch reinigen.

Auch beim Reinigen von Maschinen oder Oberflächen verzichten wir auf Einweg-Material. Wir nutzen wiederverwendbare Putzlappen, die industriell und umweltgerecht gewaschen werden und dann wieder einsatzbereit sind.

Wir verwenden zu viel produzierte Karten weiter und stellen sie als Kiloware Laboren zur Verfügung. Labore benutzen diese bei ihrer täglichen Arbeit, um z.B. Tabletten zu sortieren.

Spielkarten die zu viel produziert werden, werden nicht sofort weggeworfen, sondern z.B. Laboren zur Verfügung gestellt. Dadurch haben wir einerseits weniger Abfall, andererseits bietet es medizinischen Einrichtungen günstige und nachhaltige Hilfsmittel für ihre Arbeit.

Wir betreiben eine moderne Heizungsanlage die 20% effizienter arbeitet und dadurch weniger Abluft erzeugt.

Unsere Heizungsanlage wurde im letzten Jahr dem neusten Standard angepasst und arbeitet mit neuartiger Technik.

Du kannst nicht mehr? Wir haben noch lange nicht genug!

Wir verwenden die Abluft der Heizungsanlage um Wärme zurückzugewinnen und dadurch Warmwasser zu erzeugen. 

Die Abluft, die bei uns durch das Heizen entsteht, wird nicht ungenutzt nach draußen geleitet. Stattdessen erzeugen wir damit warmes Wasser für die sanitären Einrichtungen.

Wir nutzen die Lüftungsanlage in der Druckerei zur Wärmerückgewinnung, d.h. die Abluft der Druckmaschine wird zum Heizen des Raumes genutzt.

Die Wärme die durch den Einsatz der Druckmaschine entsteht, wird zum Heizen des Raumes genutzt. So sparen wir uns zum einen Heizkosten und schonen die Umwelt, weil wir die warme Luft nicht nach Außen leiten.

Wir beziehen im gesamten Unternehmen „grünen“ Strom.

Von unserem Stromanbieter erhalten wir nachhaltigen Strom, zum Beispiel von Windrädern oder Solaranlagen.

Viel hilft viel! Weiter geht’s!

Wir haben unsere Bürobeleuchtung zu 90% mit LED-Technik ausgestattet und sparen dadurch Strom.

Nach und nach wird im gesamten Unternehmen die Beleuchtung auf ressourcenschonendere LED-Technik umgerüstet.

Wir achten auf unseren Stromverbrauch und schalten z. B. Steckdosenleisten beim Verlassen des Arbeitsplatzes aus.

Wir wecken bei unseren Mitarbeiter*innen das Bewusstsein für Nachhaltigkeit, indem wir auch auf kleine, einfache Veränderungen setzen. So schalten zum Beispiel alle Mitarbeiter*innen ungenutzte Geräte ab, wenn der Arbeitsplatz verlassen wird.

To be continued …

Für die Zukunft planen wir

Wir legen bereits seit Langem großen Wert auf nachhaltige Produkte und Umweltschutz. All unseren Arbeitsschritten gehen wir im Bewusstsein um unsere Verantwortung der Natur und den kommenden Generationen gegenüber nach. Doch auch wenn wir uns schon sehr bemühen, geben wir uns längst nicht zufrieden. Ständig überprüfen wir unsere Prozesse auf mögliche Verbesserungen und haben uns auch für die Zukunft hohe Ziele gesetzt. Über allem steht die weitere Reduzierung von Plastik.

Unsere Projekte:

  • Vollständiger Verzicht auf Kunststoff-Etuis
  • Fokus auf die Verwendung von Faltschachteln aus Pappe
  • Ausschließliche Verwendung von FSC®-zertifizierter Pappe und Papier
  • Vollständiger Verzicht auf Folienschrumpfungen (Cellophanierung)
  • Hinweise zum Upcycling unserer Produkte